geschrieben von Kathi
Dienstag, Juni 19, 2018
Ungläubig, neugierig oder freudig - wie dein Kind beim Cake Smash Shooting reagieren wird, weißt du erst hinterher

Das Cake Smash Shooting zum 1. Geburtstag ist derzeit absoluter Trend in den USA und auch hier bei uns planen immer mehr Mamis eine stylische Tortenschlacht für ihr kleines Geburtstagskind. Süße Erinnerungsfotos oder einfach nur eine matschige Angelegenheit? Ich stelle dir den Cake Smash vor und am Ende steht die Beantwortung der Frage: Top oder Flop?!

 

Was ist ein Cake Smash überhaupt?

Die Idee eines Cake Smash Shootings kommt aus den USA und wird dort bereits seit einigen Jahren zelebriert. Dahinter steckt nichts anderes als ein Fotoshooting zum ersten Geburtstag mit deinem Kleinkind, das neben einer stylischen Torte sitzt und diese nach Herzenslust zermanschen darf. Da das ganze Drumherum mit süßer Deko und einem hübschen Outfit kombiniert wird, sollen niedliche Erinnerungsfotos an den ersten Geburtstag entstehen.

In England und auch hier in Deutschland schwappt der Cake Smash Trend herüber und immer mehr Mamis planen diese Shootings kurz vor dem ersten Geburtstag oder direkt am Geburtstag selbst.

 

Warum wollen Mamis ein Cake Smash Shooting?

Die Bilder, die von Cake Smash Shootings auf Pinterest oder anderen Kanälen kursieren, sehen außerordentlich niedlich aus. Denn ein kleines pausbäckiges Kind - mit kleinem Gentleman-Outfit, im rosa Tutu oder mit einem Windelhöschen bekleidet – sieht allein schon putzig aus. Wenn daneben eine modern verzierte Buttercreme-Torte steht, im Hintergrund zauberhafte Deko hängt, die den ersten Geburtstag hervorhebt, und sich alles in ein harmonisches Farbkonzept fügt, dann kommen Mamis einfach aus dem „oh, wie süß!“ nicht mehr heraus.

 

Sind denn alle verrückt geworden? – Die Kritik an einem Cake Smash ist nicht ganz ohne…

Seien wir ehrlich: Der erste Gedanke beim Anblick dieser gestellten Fotos ist aufgrund der gesamten Inszenierung durchaus positiv - doch meist nur das Setting mit der unangetasteten Torte selbst. Dabei hat noch niemand negative Gedanken. Die Torte könnte durchaus noch auf der Kaffeetafel landen. Doch wenn die Torte zwischen Zehen, Fingern und einfach überall verteilt ist, das Kind komisch guckt, dann kreisen die Gedanken eher in andere Richtungen:

 

„Mit Essen spielt man nicht…“

Dass bei dem Cake Smash mit Lebensmitteln gespielt wird, entspricht natürlich absolut nicht unserer gängigen Erziehung von „Mit Essen spielt man nicht…“. Und auch das Argument der Lebensmittelverschwendung kommt mir sofort in den Sinn. Klar, den Großteil der Torte kann man vielleicht noch hinterher essen, aber ganz ehrlich – das Auge isst mit und wer mag schon zermanschten Kuchen essen?

 

Zuckerschock und Berührungsängste

Dein Kind wird vermutlich das erste Mal in seinem Leben vor einer Torte sitzen. Zuckerfrei wäre auf jeden Fall die erste Wahl, doch so oder so weiß dein Kind vielleicht gar nichts damit anzufangen. Und wenn ihr einen kleinen Fan von Sauberkeit habt, kann es schnell im Weinen enden, denn schließlich werden nicht nur die Hände dreckig. Von einem strahlenden Gesicht für die Kamera ist dann leider nicht mehr viel zu sehen.

 

Stress für Mama und Kind

Was mir als Mama zudem gleich in den Sinn kommt: Wenn ich meinem Kind „beibringe“, eine Torte wild zermatschen zu dürfen, was passiert auf den nächsten Familienfeiern? Machen wir dann alle gemeinsam eine große Tortenschlacht? Oder wie erkläre ich meinem Kind dann, dass es diesmal ordentlich mit Löffel essen soll?! 

Und ganz zu schweigen von dem Aufwand, alles sauber zu machen. Wer einen schönen Geburtstag plant, hat eigentlich andere Sorgen und immer zu wenig Zeit bis die Gäste kommen. Dein Kind spürt deine Gefühle und sobald Stress aufkommt, wird er sich auf dein Kind übertragen.

 

Fotografieren will gelernt sein

Die Kosten können sich, wenn du es wirklich professionell gestalten möchtest, auch summieren. Es sei denn, du gestaltest Deinen Cake Smash selbst und machst auch die Fotos allein. Doch ob dann wirklich so perfekte Fotos entstehen, wie du erhofft hast, ist eher unwahrscheinlich. Denn im richtigen Moment abzudrücken, das richtige Licht zu haben und eine super Kamera – das ist nun einmal den professionellen Fotografen vorbehalten.

 

Cake Smash – Top oder Flop?

Hier kommt meine ganz persönliche Meinung zum Cake Smash: Ich finde die Fotos, die entstehen können, mehr als goldig, wenn das Kind vor süßer Deko und neben der Torte sitzt. Doch das Smashing selbst finde ich sehr grenzwertig und für mich überwiegen die kritischen Gedanken. Auch wenn ich Babypartys und erste Geburtstage mit extra viel Deko liebe, eine Tortenschlacht wäre für mich nicht das Richtige. 

Und was sagst du? Gefällt dir die Idee, deinen kleinen Schatz mit einer Torte und Deko in Szene zu setzen, um goldige Erinnerungsfotos an seinen 1. Geburtstag zu haben? Oder findest du es einfach nur völlig übertrieben? Verrate es uns in den Kommentaren!

 

Schöne Alternative

Falls dir ein Fotoshooting zum 1. Geburtstag durchaus gefällt, du aber auf den Teil des Tortezermatschens verzichten möchtest, empfehle ich dir ein "einfaches" Fotoshooting. In diesem Beitrag geben wir dir hilfreiche Tipps & Tricks, wie die perfekte Kulisse für schöne Erinnerungsfotos gelingt.

 

Share this: 

Kommentare

Wo ist denn die tolle "one today"-Girlande her? :) Danke!

Hallo liebe Marita!

Speziell diese Girlande führen wir leider nicht oder nicht mehr. Deshalb kann ich es dir bedauerlicherweise auch nicht genau beantworten. Wir haben aber eine ebenso süße "One Today"-Girlande bei uns im Shop, auch in Gold und etwas verschnörkelt.

Schau doch mal hier:

https://www.babybellyparty.de/farbwelten/gold/20572/schriftzuggirlande-o...



Und beste Grüße :)

Neuen Kommentar schreiben