10 Tipps für die Planung der Baby Shower Party

Wir möchten euch gern bei der Organisation eurer persönlichen Baby Shower behilflich sein. Dafür haben wir nützliche Hinweise zusammengestellt, damit eure Party ein ganz besonderes Ereignis wird und für alle Gäste in toller Erinnerung bleibt.

Das Wichtigste vorweg: habt viel Spaß und gestaltet eurer schwangeren Freundin einen unvergesslichen Tag!

Unsere kostenlose Checkliste hilft euch, an die wichtigsten Punkte eurer Organisation zu denken.

1. Fangt rechtzeitig mit der Planung an!

Lasst euch bei euren Vorbereitungen ausreichend Zeit. Denn wenn ihr erst einmal angefangen habt, eine perfekte Baby Party zu organisieren, werden euch mit der Zeit immer neue Ideen kommen, die ihr unbedingt noch umsetzen möchtet. Mit unserem Shop möchten wir euch die größte Arbeit abnehmen -  nämlich passende Dekorationsartikel und niedliche Geschenke zu besorgen.

Unser Tipp: Plant Zeit ein, um der Party eine individuelle Note zu verleihen! In unserer großen Baby Party Checkliste zeigen wir, wie das in 2 Monaten gelingt. 

2. Bereitet die Feier im Team vor!

Ihr könnt die Organisation eurer Babyparty natürlich auch allein in die Hand nehmen. Doch um einiges entspannter und lustiger ist es, die Party zu zweit oder mit mehreren Freundinnen und Freunden zu planen. So könnt ihr euch die Arbeit aufteilen, wenn es darum geht, Spiele vorzubereiten und entsprechendes Spielzubehör zu kaufen. Gemeinsam seid ihr viel kreativer als allein.

Unser Tipp: Bastelt gemeinsam eine ganz individuelle Windeltorte! Das macht Spaß und verhilft der werdenden Mama zu einem schönen Vorrat an Windeln. Von denen können frischgebackene Eltern bekanntlich nie genug haben. Schnell erledigt ist das mit unserer Bastelanleitung. Eine Auswahl an bereits fertig gestalteten Windeltorten findet sich aber auch bei uns im Shop.

 3. Denkt immer an das Wohl der werdenden Mutter!

Wenn ihr für eure Freundin, Verwandte oder Bekannte die Baby Shower organisiert, achtet darauf, dass sich die werdende Mama um nichts zu kümmern braucht. Auch könnten zu viele Gäste die Schwangere überanstrengen, gerade dann, wenn die Geburt immer näher rückt.

Unser Tipp: Wenn es für eure Freundin keine Überraschungsparty werden soll, besprecht diese Frage ruhig mit ihr.

4. Erstellt eine Gästeliste!

Mit einer übersichtlichen Gästeliste gehen euch die Vorbereitung viel leichter von der Hand. Wenn ihr erst mal wisst, wie viele Gäste kommen, könnt ihr die Deko in entsprechenden Mengen einkaufen. Ihr behaltet zudem den Überblick darüber, wer bereits zu- oder abgesagt hat.

Unser Tipp: Notiert euch vorab die Kontaktdaten der Gäste auf einer Liste! So könnt ihr jeden einzelnen Gast im Bedarfsfall schnell erreichen.

5. Legt ein maximales Budget fest!

Eine mit allem Drum und Dran ausgestattete Baby Shower kostet Geld. Macht euch im Vorhinein Gedanken, wie viel ihr bereit seid, für die Partyorganisation auszugeben.

Danach entscheidet sich, wie viel Dekorationsartikel und Spielzubehör ihr kaufen könnt, ob ihr die Party in einem gemieteten Partyraum oder Restaurant durchführen könnt, etc.

Unser Tipp: Teilt die Kosten untereinander auf! So trägt jeder Gast etwas für den Party-Erfolg bei und macht der werdenden Mama ein unvergessliches Geschenk.

6. Verschickt rechtzeitig die Einladungen!

Eure Babyparty-Einladungen könnt ihr unkompliziert per Mail verschicken. Viel schöner für den Empfänger ist es jedoch, eine handgeschriebene Einladung zu erhalten. Wer sich für eine digitale Variante entscheidet, kann auch unsere gratis Einladungen aus dem Download-Bereich nutzen! 

Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, bietet es sich an, vorab mehrere Terminvorschläge abzusprechen. Dadurch könnt ihr den Tag auswählen, an dem die meisten Gäste Zeit haben. Es ist ratsam, die Einladung ungefähr sechs Wochen vorher zu verschicken, damit jeder die Baby Shower gut einplanen kann.

Unser Tipp: Beschreibt kurz, dass es sich um eine Baby Shower handelt, denn nicht jeder kennt bereits diese schöne Tradition. Neben dem Tag, der Uhrzeit, euren Kontaktinformationen und der Bitte um Rückmeldung, ist es hilfreich, den Ort samt kleiner Wegbeschreibung anzugeben.

7. Teilt euch die Zubereitung der Speisen auf!

Als Organisatorin der Babyparty habt ihr einiges zu erledigen. Bittet Sie deshalb Gäste ruhig, sich an der Zubereitung der Speisen und Getränke zu beteiligen. Gerade die Frage, was zu essen und trinken angeboten werden soll, beantwortet sich leichter, wenn man die Vorbereitung der Gerichte untereinander aufteilen kann.

Besonders wichtig für eine gelungene Babyparty: Süße Leckereien! Ideen & Anregungen für Rezepte finden sich hier im Blog. Zuckersüßes Backzubehör und tolle Deko-Ideen für reich-gefüllte und dekorierte Sweet Table & Candy Bars lässt sich bequem im Shop einkaufen. 

Unser Tipp: Gäste, die sich untereinander noch nicht kennen, kommen schnell ins Gespräch, wenn es darum geht, ihre Rezepte auszutauschen! 

8. Stellt eine Geschenkeliste zusammen!

Auf einer Babyparty werden traditionsgemäß viele Geschenke für die werdenden Eltern mitgebracht. Dass sie sich über jedes Geschenk freuen werden, steht außer Frage. Doch noch schöner ist es, wenn Geschenke nicht doppelt mitgebracht werden. 

Versucht deshalb, herauszubekommen, was die werdende Mama bereits für Ihr Baby selbst gekauft hat. Sprecht dann mit den eingeladenen Gästen darüber und teilt einander mit, was jeder von euch schenken möchte. So verhindert ihr Doppel-Geschenke.

Unser Tipp: Bestellt als Organisatorin gleich für alle anderen Gäste ein Geschenk mit.

9. Sucht unterhaltsame Spiele aus!

Für die Babyparty braucht es auf jeden Fall ein paar schöne Spielideen, die sich natürlich ums Thema Baby drehen.

Besonders umsichtig ist es, kleine Geschenke für die Gewinner eines jeden Spieles bereitzuhalten. Das können Süßigkeiten, ganz kleine Geschenke, aber auch Gutscheine sein: Da es um das Wohl der zukünftigen Mama geht, ist es witzig, der Spiele-Gewinnerin einen Gutschein beispielsweise zum Babysitten zu "schenken", den dann die werdende Mama bei ihr einlösen kann. Hurra! ;)

Unser Tipp: Spart Zeit bei der Vorbereitung eurer Spiele: Für die meisten Spiele findet ihr das nötige Zubehör bei uns im Shop und wir haben sogar tolle Babyparty-Spielvorlagen zum kostenlosen Download vorbereitet. 

10. Schmückt eure Räumlichkeiten!

Ein echter Fall für Last but not Least: Egal, wo ihr feiert, ihr könnt ganz leicht eine perfekte Atmosphäre herstellen: Girlanden, Wabenbälle, Rosetten, Luftballons und Luftschlangen in Rosa, Hellblau oder neutralen Farben schmücken ganz eindrucksvoll und mit nur wenigen Handgriffen jeden Raum. Wirklich, ohne Deko geht nichts. Für die Anrichten und Tische verwendet ihr einfach Pappteller und Pappbecher - so müsst ihr nach der Party nicht abwaschen.

Unser Tipp: Trefft euch mit einer Freundin rechtzeitig vor dem Beginn der Party und schmückt gemeinsam die Räume! Zusammen macht es mehr Spaß und geht schneller. Und in Stimmung kommen könnt ihr auch schon mal. :)