Niedliche Deko-Idee für deine Babyparty-Kuchen: Kuchengirlanden

Mit kleinen Pieksern, zum Beispiel mit gestreiften Papierfähnchen oder in Teddybärform, lassen sich Babyparty-Leckereien wunderhübsch verzieren. Vor allem in der anstehenden kälteren Jahreszeit sind auch kleine Kuchenkerzen perfekt, um selbstgebackene Cupcakes, Muffins, Torten und Kuchen zu dekorieren.

Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Kuchengirlanden: kleine, selbstgebastelte Girlanden, die auf die Torte oder Kuchen gesteckt werden. Links und rechts ein kleines Stäbchen und dazwischen werden originelle Girlanden gehangen. Die cake garlands können aus Papier oder Stoff gebastelt werden, deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Je nachdem, wie viel Energie ihr in diese niedlichen Girlanden stecken wollt, könnt ihr kleine Wimpel mit Buchstaben drauf (wenn bekannt, mit dem Namen des Babys oder einfach "Baby Boy" bzw. "Baby Girl"), kleine Mini-Pom Poms aneinandergereiht, Papier in Form von Babystramplern und kleinen Kleidchen oder diverse andere Formen basteln. Niedlich sind die Kuchengirlanden allemal und ihr werdet nicht nur die Bald-Mama, sondern auch alle anderen Baby Party Gäste mit dieser originellen Deko verzaubern.

Lasst euch von den folgenden Bildern doch einfach inspirieren:

Kuchengirlande aus Stoffwimpeln mit "It's a girl!"-Schriftzug. © bumpsmitten.com

Kuchengirlande aus kleinen Mini-Pom Poms. © thepartystudio.com.au

Auch auf Windeltorten perfekt: Kuchengirlande mit dem Namen des Kindes. © bumpsmitten.com

Kuchengirlande aus Papier in Form von kleinen Babykleidchen. © bubbleandsweet.blogspot.com

Passt auch zu anderen Anlässen: Kuchengirlande aus bunten Stoff-Wimpeln. © thesweetestoccasion.com

Aufwändiger, aber richtig süß: Kuchengirlande aus Mini-Windrädern.  © sidebysideblog.blogspot.com

Viel Liebe zum Detail: Kuchengirlande aus Papier-Elefanten. © bumpsmitten.com

» 1 Kommentare

Kommentare

Ist echt verrückt was es alles schon für Babys gibt. Mir gefällt der Blog sehr gut - auch die Dekoideen!

Neuen Kommentar schreiben